SG 1899 Striegistal e.V.

Gemeinsam sind wir stark!

  • Dritte 2015

    Slider Fußball 1

  • img_0612_

    Nachwuchs Fußball 1

  • 20140712_Bambini-60 Jahre Fußball_01a

    Nachwuchs Fußball 2

D1-Jugend

20160819_174607.jpg

Mittelsachsenklasse Saison 2018/2019

SG 1899 Striegistal 1

 

Jahrgang: 2007/2008

Trainer: Felix Kretzschmar (Tel: 0176/31651646), Silke Beyer

Heimspielort: Sportplatz Pappendorf (Richard-Witzsch-Str. 32b, 09661 Striegistal/OT Pappendorf)

Trainingszeiten: Dienstag, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr (Berbersdorf)

                          Freitag, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr (Pappendorf)

Trainingsstart: Donnerstag, 09.08. 09:00 Uhr Berbersdorf (Trainingslager)

 

 

Pokal 

Samstag, 18.08. Anstoß 10 Uhr in Berbersdorf

SG 1899 Striegistal I    :    SV Union Milkau

 

 

Staffeleinteilung für das Jahr 2018:

SG 1899 Striegistal 1
SpG Striegistal 2/Riechberg
Kleinwaltersdorfer SV
TSV 1893 Langhennersdorf 1
SpG Langhennersdorf 2/Oberschöna
TSV Flöha 2
SG Dittmannsdorf
Siebenlehner SV
SV Grün-Weiß Niederwiesa

 

 

Berichte aus der Saison 17/18

E-Jugend mit tollem Saisonabschluss bei Mini-WM in Frankenberg

Als letztes Highlight vor der mehr als verdienten Sommerpause traten unsere Kinder der Jahrgänge 2007 und 2008 zur Mini-Weltmeisterschaft 2018 an. Wir bekamen im Vorfeld Japan als Land zugelost. Für das Team war es die 34. Veranstaltung der abgelaufenen Saison (Liga, Pokal, Freundschaftsspiele, Turniere), in der es am Ende stolze 64 Spiele bestritten hat.
Im ersten Spiel trafen unsere kleine Japaner auf Kolumbien. Das Team, welches offiziell als Flöha auflief, war zum Großteil mit Spielern des Chemnitzer FCs besetzt. Man verkaufte sich dennoch ordentlich und erzielte beim 1:4 sogar durch den heutigen Kapitän Richard einen Treffer, der schöner kaum sein könnte. Ein satter Schuss von außerhalb des Strafraums schlug genau im Winkel des späteren Weltmeisters ein. Weiter ging es gegen Lok Chemnitz, die als Senegal antraten. Hier dominierten wir das Spiel klar und führten auch früh mit 2:0 durch Lennox und Richard. Zwei Unachtsamkeiten verhalfen den Chemnitzern jedoch zum Ausgleich. Doch wenn unser Team etwas besonders auszeichnet, dann ist das die Moral. In der letzten Spielminute erzielte Jonathan den viel umjubelten 3:2-Siegtreffer. Somit waren wir im letzten Spiel gegen Polen (Wilkau-Haßlau 1). Der Gegner hatte genau eine Chance im gesamten Spiel, welche er auch nutzte. So rannten wir einem Rückstand hinterher, obwohl auch dieses Spiel klar dominiert wurde. Doch Lennox konnte noch zum 1:1 ausgleichen, sodass es hieß: Achtelfinale, wir kommen!
Dort traf man auf den Sieger der Gruppe G, den Radebeuler BC (Panama). In einem ausgeglichenen und starken Spiel fehlte ein wenig die Durchschlagskraft, sodass wir unglücklich mit 0:2 verloren. Somit hieß es nun "kleines Viertelfinale", wo es um die Endplätze 9 bis 16 ging. Hier kam es zu einem echten Derby. Striegistal gegen Dittersbach, die als Deutschland an den Start gingen. Zwar gingen die Dittersbacher mit 1:0 in Führung, doch das störte uns nicht. Eine schöne Flanke von Fabio konnte ein Dittersbacher nur im eigenen Netz unterbringen, Ausgleich. Nun drückten wir mehr und mehr. Joel, sonst eigentlich unser Torhüter, lief in diesem Spiel als Außenverteidiger auf und fasste sich ein Herz. Vom eigenen Strafraum aus dribbelte er übers ganze Feld, konnte nicht aufgehalten werden und passte den Ball dann noch super zu Fabio, der trocken zum 2:1 einschob. Auch Richard trug sich noch in die Torjägerliste ein, sodass wir zum ersten Mal gegen Dittersbach gewinnen konnten. Nach diesem 3:1 ging es nun gegen Handwerk Rabenstein (Kroatien) darum, ob wir ins Spiel im Platz 11 oder Platz 9 einziehen werden. Hier brachten wir leider kein Bein auf den Platz. Einfachste Fehler waren der Grund, warum wir am Ende an uns selbst gescheitert sind und leider verdient mit 0:3 verloren. Somit hieß es nun Spiel um Platz 11. Das 64. und letzte Spiel einer langen Saison. Und nicht nur das. Es war auch für die Hälfte der Mannschaft das letzte Spiel in der E-Jugend, da wir zur neuen Saison geschlossen in die D-Jugend aufrücken werden. Somit brauchten die Trainer Silke und Felix kaum mehr was zur Motivation sagen. Alle wollten unbedingt diesen Sieg im letzten Spiel. Gegner war Germania Chemnitz (Schweden). Von Beginn an zeigte die Mannschaft tollen Fußball. Durch einen schönen Schuss von Jonas gingen wir nach 5 Minuten in Führung. Kurz danach erhöhte Lennox auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Richard, der den Torhüter mit einem Lupfer zum 3:0 überwinden konnte. Am Ende freuten sich alle über Platz 11, weil man ein fußballerisch tolles Turnier gezeigt hatte. Teams wie Mittweida, TuS Leutzsch oder auch den BFC Dynamo Berlin und 18 weiter Teams konnte man als kleine "Dorfmannschaft" hinter sich lassen, was aller Ehren wert ist.
Ein Dank gilt auch den Organisatoren für die Ausrichtung dieses großen Events!
Nun freuen sich alle auf die wohlverdiente Sommerpause. Ein ganz spezieller Dank gilt allen Kindern und Eltern, die diese Saison bestritten haben. Alle sind zu einer echten Einheit zusammengewachsen und zeigen, was ein guter Teamgeist bewirken kann!

Zur Mannschaft gehören: Joel, Fabio (1), Marquess, Fynn, Jonas (1), Lennox (3), Jonathan (1), Richard (4), Theo, Louis, Dominic, Lenny

Der Endstand:
1. Kolumbien (Chemnitzer FC/Flöha/Breitenau)
2. Dänemark (FC Einheit Rudolstadt)
3. Panama (Radebeuler BC)
4. Portugal (Post SV Dresden)
5. Nigeria (BSG Stahl Riesa)
6. Ägypten (ESV Lok Döbeln)
7. Serbien (SpVgg Dresden-Löbtau)
8. Brasilien (FC Stern Marienfelde)
9. Russland (Frankenberg I)
10. Kroatien (SG Handwerk Rabenstein)

11. Japan (SG 1899 Striegistal)

12. Schweden (TSV Germania Chemnitz)
13. Peru (Eintracht Erdmannsdorf/Augustusburg)
14. Deutschland (TSV Dittersbach)
15. England (TuS Leutzsch)
16. Spanien (Germania Mittweida)
17. Island (Hohnstädter SV)
18. Belgien (Grün-Weiß Niederwiesa)
19. Senegal (ESV Lok Chemnitz)
20. Frankreich (Frankenberg F-Jugend Team 2)
21. Mexiko (BFC Dynamo)
22. Südkorea (SV Strehla)
23. Saudi-Arabien (Wacker Auerswalde)
24. Uruguay (Frankenberg F-Jugend)
25. Schweiz (Roßweiner SV)
26. Argentinien (Frankenberg II)
27. Costa-Rica (Hainichener FV)
auf den weiteren Plätzen:
Iran (Chemnitzer Polizeisportverein)
Marokko (Blankenburger FV)
Australien (Eiche Reichenbrand)
Tunesien (Muldental Wilkau-Haßlau II)
Polen (Muldental Wilkau-Haßlau I)


 

  • bwh.jpg
  • logo_2.jpg
  • eisplus-logo.jpg
  • tfghfh.jpg
  • images.jpg
  • logo_freiberger.jpg
  • oben02_1.jpg
  • malermeister-hensel.jpg
  • logo_premio_.jpg
  • blumenhof10.jpg
  • cewe_cmyk_standard_claim.jpg
  • logoholzundbaustoffmarktmarbach1_srcset-large.jpg
  • ferry-sabotka.jpg
  • logo_fahrschule.jpg
  • logo-kebab-pizza.jpg
  • fddh-logo.jpg
  • index2.jpg